Spargel-Risotto

Ein norditalienischer Klassiker im saisonal grünen Spargelkleid.

(Foto: Martin Wehrle, Lizenz: CC BY-SA 2.0)
Foto: Martin Wehrle, Lizenz: CC BY-SA 2.0

Zutaten für 4 Portionen

  • 500 g grüner Spargel
  • 2 kleine weiße Zwiebeln
  • 1,8 l Gemüsebrühe
  • 6 EL Olivenöl „extra vergine“
  • 500 g Risotto-Reis
  • 250 ml Weißwein, trocken
  • 50 g frisch geriebener Parmesan
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Spargel im unteren Drittel schälen und die trockenen Enden abschneiden. Die Stangen in ca. 3 cm Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Brühe in einem Topf erwärmen.
  2. In einem großen, möglichst breiten Topf das Olivenöl auf hoher Stufe erhitzen, die Zwiebeln darin in 3–4 Minuten glasig andünsten. Die Spargelstücke hinzufügen und ebenfalls andünsten. Den Reis hinzufügen und alle Zutaten gut durchmischen und 2–3 Minuten andünsten lassen. Zuletzt alles mit dem Weißwein ablöschen und die Flüssigkeit unter Rühren verdampfen lassen.
  3. Die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und ein paar Schöpflöffel (ca. 150 ml) heiße Brühe zum Reis geben. Alles unter Rühren kochen lassen, dann immer wieder etwas Brühe hinzufügen und jeweils vom Reis aufsaugen lassen. So fortfahren bis die gesamte Flüssigkeit aufgebraucht ist. Den Risotto auf diese Art unter ständigem Rühren in etwa 20 Min. „al dente“ kochen.
  4. Ist der Reis gar und hat die gewünschte Sämigkeit erreicht, zuletzt Parmesan und Butter unterrühren sowie alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem Servieren den Risotto 2–3 Minuten mit einem Deckel bedeckt ziehen lassen.